Dominikanerinnenkloster Feldkirch-Altenstadt

Berufung


Nonne werden

Jesus verheißt in seinem Evangelium:

“…jeder, der um meines Namens willen Häuser oder Brüder oder Schwestern oder Vater oder Mutter oder Kinder oder Äcker verlassen hat, wird dafür das Hundertfache erhalten und das ewige Leben erben“.

Mt 19, 29

Zur Nachfolge Jesu Christi auf den Spuren des hl. Dominikus berufen zu sein, ist eine große Gnade, eine unverdiente Gabe. Auf diesem Lebensweg werden wir immer neu mehr als hundertfach beschenkt.

Einer von unseren ersten Mitbrüdern im Orden wurde einmal gefragt: „Meister Reginald, ist es euch nicht zuwider, dass ihr dieses Ordenskleid angenommen habt? Darauf antwortete jener mit gesenktem Antlitz: Ich glaube, dass ich in diesem Orden keine Verdienste erworben habe; denn allzusehr hat es mir darin gefallen“.

Auch wir, Schwestern vom Kloster zum Englischen Gruß, sind überzeugt: das Ordensleben ist sehr sinnvoll und führt durch manches Kreuz zu einer unvorstellbaren Liebe zu Gott und den Menschen. In Liebe zu leben, Liebe zu schenken, und mit Liebe beschenkt zu werden macht glücklich. Dabei geschieht das im Kleinen, Schritt für Schritt, so dass niemand überfordert sein kann. Am besten probiere / probieren Sie es aus.

Wir laden herzlich interessierte Frauen ein:

  • zur Kontaktaufnahme und dann in unser Kloster zu kommen. Es kann hilfreich sein eine Zeitlang im Gebet, bei der Arbeit und im Gespräch mit uns zu verbringen, und den Herrn Jesus Christus hier zu fragen, was Er will…

Nach der ersten Klärung bei Eintrittsentscheidung, folgt die Ausbildungszeit:

  • Aspirat und Postulat
  • Noviziat (2 Jahre)
  • Zeitliche Profess (mind. 3 Jahre)
  • Ewige Profess auf Lebenszeit